Vermeiden Sie typische Fehler, die häufig bei der Datenübernahme gemacht werden

Der Import erfolgt über eine Exceldatei.

Wie lassen sich die Daten von einem Altsystem in die Inventarverwaltung übernehmen?
Wir bieten Ihnen mehrere Möglichkeiten, die für Sie relevanten Daten zu importieren. Neben einer manuellen Eingabe bevorzugen Anwender den Import ihrer Daten über eine Schnittstelle.

(1) Die universelle Import-Schnittstelle:
Bei der universellen Import-Schnittstelle handelt es sich um einen Import, der individuell an den Kunden angepasst werden kann.
• Der Import erfolgt über eine Exceldatei.
• Dabei werden die Daten zunächst einmal exportiert.
• Die Exportdatei hat dieselbe Struktur wie die Importdatei.

Dabei sind Inventardaten, Inventarhistorien, Kontaktdaten und historische Vorgänge möglich. Zusätzlich können individuelle Felder importiert werden. Die zu importierenden Daten werden im Vorfeld in der Exceldatei erstellt und lassen sich anschließend in die Inventarsoftware importieren.

(2) Die individuelle Import-Schnittstelle:
Bei der Implementierung in bestehende Systeme oder bei einem Wechsel zur Inventarsoftware ist oftmals eine individuelle Import-Schnittstelle effizienter.
Dies ist keine Standardlösung. Im Vorfeld ist eine konkrete Planung notwendig, um die Anforderungen an die Schnittstelle zu ermitteln.

Fokus für die Datenübernahme:
• Welche Daten sollen importiert werden?
• In welchem Format werden die Daten bereitgestellt?
• Wie ist die Feldzuordnung vom alten System zum neuen System?
• Wie oft soll der Abgleich erfolgen?
• Soll der Import automatisch ablaufen?
• Erfolgt der Datenabgleich in beide Richtungen?
• Was ist die eindeutige Nummernzuordnung als Bindeglied zwischen den beiden Systemen?




Smartphones und Tablets sorgen dafür, dass Informationen überall verfügbar sind und Daten direkt erfasst werden können.
Prozesse lassen sich dadurch weiter digitalisieren und werden noch schlanker.

Effektivität und Effizienz nehmen in der Inventarverwaltung zu
Der Einsatz von Smartphones und Tablets ist im Bereich der Inventarisierung eine sinnvolle Ergänzung.

  • Inventarkennzeichnung: Kennzeichnen Sie jedes Inventar mit einem Barcode-Etikett.
  • Barcodescanner liest die Inventar-Barcode-Etiketten. Meistens wird der Barcode "Code39" genutzt.
  • mobile Erfassung ist auch über den Einsatz einer Smartphone APP möglich

Die Inventarsoftware von HOPPE ist das optimale Tool, um alle eingetragenen Inventargüter im Überblick zu haben.
Die Arbeit mit der Inventarsoftware wird vor allem dadurch erleichtert, dass alle wichtigen Dokumente wie Kaufbelege, Bedienungsanleitungen oder Bilder zum Inventar übersichtlich hinterlegt sind.
Die Software ist die einfachste Methode der Dokumentationspflicht in den verschiedensten Bereichen nachzukommen.
Die Inventarverwaltung kann überall zum Einsatz kommen. Bei Büromöbel, Computer, Schlüsselverwaltung...
Die Bedienung und Pflege sind kinderleicht und sie kann deswegen nach kurzer Einweisung von unterschiedlichen Mitarbeitern vollzogen werden.

Viele Unternehmen verwalten ihren Inventarbestand auch heute noch mittels loser Dokumente, Inventarbücher oder Excel-Tabellen.
Wenn die Zahl der Inventargüter mitsamt der Historien jedoch ansteigt, geraten solche Systeme schnell an ihre Grenzen. Der Inventarbestand wird dann unüberschaubar und eine manuelle Rückverfolgung sehr mühsam.
Dabei gelten gerade in Unternehmen strenge gesetzliche Vorgaben, die eine lückenlose Systematik bei der Verwaltung von Inventargütern fordern. Unsere Windows basierte Software zur Inventarverwaltung deckt all diese Anforderungen ab, indem sie zentral alle Inventargegenstände übersichtlich und leicht nachvollziehbar abbildet.

Der Nutzen der Inventarsoftware ist groß.
Mit der Überwachungs- und Inventarisierungsfunktion schaffen sie Transparenz in Ihr Inventarmanagement. Dennoch arbeiten unzählige Unternehmen und Kommunen ohne oder mit einem veralteten Inventarisierungssystem.

Dank der Inventarsoftware erfolgt die Erfassung sowie die Verwaltung von Inventar ausgesprochen effizient und ohne unnötige Doppelerfassungen. Das spart Ressourcen und bildet zudem eine gesetzeskonforme, rechtssichere und zuverlässige Datengrundlage für das Facility Management.


Inventar spielend einfach erfassen

Inventarverwaltung gibt Auskunft über das Inventar

Inventarverwaltung Inventarsoftware mit Barcode Etiketten

Inventarsoftware
Lizenz nur 195 Euro
Hoppe Unternehmensberatung

So verschaffen Sie sich einen Überblick über das Inventar im Unternehmen.
Die Inventarliste zeigt: "welches Inventar sich wo befindet"

Besonders geeignet ist die Software für die Inventarverwaltung kleiner und mittlerer Unternehmen sowie Behörden und Kommunen.

Mit der Inventar-Software haben Sie die Liste Ihrer Inventargüter für den Betriebsprüfer griffbereit!

3 Wochen kostenlos und unverbindlich testen



Haben Sie Fragen?

Unsere Berater zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Inventarisierung vereinfachen.

Möchten Sie mehr über die Funktionen von der HOPPE Inventarverwaltung als Software für Inventarisierung erfahren? Dann setzen Sie sich gerne mit uns in Kontakt.

Im persönlichen Beratungsgespräch stellen wir Ihnen die Vorteile der Inventar-Software gerne vor.

Benötigen Sie mehr Informationen zur Inventarisierung mit der Inventarverwaltung?

Dann kontaktieren Sie uns.
Telefon: +49(0)6104/65327